Neue eSport-Games im Überblick

Neue eSport-Games: Diese Titel könnten den eSport künftig dominieren

Der eSport entwickelt sich stetig weiter und wird vor allem bei jungen Leuten immer beliebter. Ein Unterschied, der ihn von traditionellen Sportarten trennt, ist jedoch der Umstand, dass selbst die beliebtesten eSport-Games nach einer gewissen Zeit deutlich an Relevanz verlieren und sich so die Landschaft der populären eSport-Titel stetig verändert. Auch aktuell lässt der Hype um frühere Szenegrößen wieder nach, während neue Games schnell die entstandenen Lücken füllen. Doch was sind neue eSport-Games derzeit und welche sind die potenziell beliebtesten Titel von morgen? Welche neuen Spiele das Potential haben, künftig den eSport zu prägen, stellen wir in diesem Artikel vor.

League of Legends: Wild Rift

Mit League of Legends: Wild Rift lieferten Riot Games, die Entwickler, die besonders für den Megahit League of Legends bekannt waren, eine mobile Version des MOBAs ab, die durch die Popularität ihres großen Bruders auch schon eine große Spielerzahl erreichen konnte. Der Ableger für Tablets und Smartphones, der optisch der PC-Version überraschend ähnlich sieht, wurde vor einigen Jahren vorgestellt, als Riot Games angekündigt hatte, bald mehrere neue Games aus verschiedenen Genres zu veröffentlichen, zu denen unter anderem auch der Tactical Shooter Valorant gehörte.

Die eSport-Tauglichkeit von League of Legends: Wild Rift wurde bereits demonstriert, indem bereits zahlreiche Turniere und sogar Ligen etabliert wurden. Vor allem in China und Südostasien wurde das Mobile Game schnell zum echten Spielehit, was damit zusammenhängt, dass in beiden dieser Länder das mobile Gaming einen großen Stellenwert einnimmt, der so in westlichen Ländern noch nicht erreicht wurde.

Zwei Faktoren sprechen dafür, dass dieser schnelle Erfolg im eSport-Bereich nicht durch Zufall entstanden ist und wahrscheinlich auch längerfristig anhalten wird: Zum einen steht hinter dem Spiel keine beliebige Firma, sondern Riot Games, die mit der aktiven Gestaltung eines eSport-Titels durch League of Legends über ein Jahrzehnt Erfahrungen sammeln konnte. Dabei setzte die US-amerikanische Firma neue Maßstäbe im Bezug auf die Mitwirkung bei dieser Gestaltung vonseiten eines Entwicklerstudios, da viele der anfallenden Aufgaben im eSport-Bereich von anderen Entwicklern oft an unabhängige Turnierorganisatoren abgegeben wurden. Damit reichte man sie zwar an Stellen weiter, die Erfahrung und Kompetenz in diesem Bereich haben, verlor aber auch Kontrolle und die Möglichkeit, die eSport-Szene neuartig nach eigenen Vorstellungen auszurichten.

Zum anderen ist auch die Erfahrung, die das Entwicklerstudio im Bereich von Free-to-play-Games hat, ein großer Vorteil. Wie League of Legends ist auch Wild Rift kostenlos spielbar und hat gleichzeitig, vor allem im Vergleich mit anderen mobile Games, eine deutlich reduzierte Implementierung von Mikrotransaktionen vorgenommen, was beides dafür sprechen könnte, dass Wild Rift durch seine Zugänglichkeit auch zukünftig große Spielerzahlen begeistern könnte.

Auf der Gameplay-Seite ist Wild Rift mit einem temporeichen Spiel, das innerhalb einer Spielrunde keine Verschnaufpausen lässt, eine spannende Erfahrung, die gleichzeitig, durch die Komplexität, die so bei mobile Games selten zu finden ist, auch fordernd ist. Diese Faktoren, zusammen mit der Mindestdauer einer Spielrunde, die im Bereich der Online-Mobile-Games sonst eher kürzer andauern, sprechen vielleicht nicht alle Gamer an. Der Erfolg von MOBAs in den letzten Jahren, zu dem auch manche mobile Games zählten, zeigt aber, dass eine große Spielerzahl, zu der besonders Fans von komplexen Spielen und Taktik zählen dürften, in jedem Fall möglich ist.

Garen: Erster Schild
  • Reynolds, Anthony (Autor)

Halo Infinite

Halo Infinite ist ein weiteres Spiel, das im Kontext der Historie seines Entwicklerstudios mit einiger Gewissheit hoffen kann, dass eine beträchtliche eSport-Szene heranwachsen könnte. 343 Industries entwickeln heutzutage die Spiele der Reihe, nachdem früher Bungie und Ensemble Studios mitgewirkt haben, für Microsoft Games, heute Xbox Game Studios genannt. In Sachen Popularität wird die Reihe nur von wenigen Games übertroffen, was auch daran abgelesen werden kann, dass mittlerweile sechzehn Spiele zum Halo-Universum entwickelt wurden, von denen acht zur Hauptstory gehören.

In diesen Spielen gehen die Spieler im Ego-Shooter-Modus zu Werke und steuern meist den ikonischen Supersoldaten Master Chief John-117. Schon seit dem ersten Teil entstanden eSport-Turniere, die von den damaligen Entwicklern der Reihe, Bungie, dann als Anlass zur Implementierung eines Multiplayer-Modus genommen wurden. Ab 2002 gab es dann die ersten größeren Turniere, die auch größere Summen an Preisgeld vergaben. Ein wichtiger Schritt für die eSport-Seite der Spielereihe war, als 2014 von Microsoft und 343 Industries eine eigene Profiliga ins Leben gerufen wurde, die man Halo Championship Series (HCS) taufte und in Zusammenarbeit mit ESL gestaltete. Ein weiterer Meilenstein wurde 2015 erreicht, als man mit einem Preispool von zweieinhalb Mio. USD den bis dahin größten Preispool in der Geschichte von eSport-Events für Konsolen auszahlte. Die große Summe wurde durch Crowdfunding ermöglicht.

Dass die Community dabei mithalf, einen solch großen Preispool zu generieren, spricht dafür, dass große Teile der Spielergemeinschaft von Halo-Titeln auch ein Interesse am eSport haben. Gleichzeitig zeigt die lange Historie im eSport auch, dass die Halo-Games Faktoren mitbringen, die seit Jahrzehnten Spieler begeistern konnten, was auch für den neuesten Teil optimistisch stimmt.
Halo Infinite ist nun also dieser neueste Teil der Reihe und wird am 08. Dezember 2021 erscheinen.
Auch wenn Halo-Spiele seit Langem im eSport eine Rolle spielten, schaffte es die Szene noch nicht, den letzten Durchbruch zu erreichen, der erlaubt, in diesem Bereich mit Szene-Giganten wie League of Legends oder Dota 2 zu konkurrieren. Auch deshalb kündigten die Entwickler mehrere Maßnahmen und erhöhte Budgets an, die eine gesunde eSport-Szene hervorbringen sollen.

Es wurde direkt bestätigt, dass auch kurz nach dem Erscheinen des Spiels eine neue Saison der Halo Championship Series beginnen wird. Die teilnehmenden Teams, zu denen etablierte Namen wie Cloud9, Fnatic, FaZe Clan und Natus Vincere gehören, demonstrieren, dass vonseiten der großen Organisationen ein Interesse an der kompetitiven Seite von Halo Infinite besteht – und ein Vertrauen in die Entwickler und Turnierorganisatoren, die für einen geregelten Ablauf und die Möglichkeit von Profiten sorgen sollen. Unterstützung bei der Sponsoren-Akquise und dem Merchandising sicherte man den Teams beispielsweise schon zu.

Halo Infinite: Standard | Xbox & Windows 10 -...
  • Halo Infinite wird am 08/12/2021 um 19:00 Uhr spielbar sein.
  • Halo Infinite bietet auf der Xbox One und neueren Konsolen ein fantastisches Erlebnis mit...
  • Genießen Sie auf der Xbox Series X erweiterte Funktionen wie 120FPS und stark reduzierte...
  • Werden Sie zur Legende: Die legendäre Halo-Serie kehrt mit der bislang umfangreichsten...

Trackmania

Es hat sich gezeigt, dass der eSport in den 2010er-Jahren vor allem von Shooter-Games wie CS:GO und Overwatch und MOBAs wie League of Legends und Dota 2 geprägt war. Im Jahrzehnt davor waren RTS-Games wie Starcraft: Broodwar und Arena-Shooter wie Quake von größerer Relevanz. Könnte im kommenden Jahrzehnt auch ein neues Genre von Games den eSport prägen? Die Mobile-Games werden wahrscheinlich eine wichtigere Rolle einnehmen. Mit Trackmania schickt nun das Genre der Rennspiele einen Vertreter in den Ring, der einiges Potenzial mitbringt.

Eine Gemeinsamkeit verbindet Trackmania (früher TrackMania geschrieben) mit den Halo-Games, die wir zuvor besprochen haben: Beide Spielereihen sind mittlerweile ungefähr zwei Jahrzehnte alt und haben zahlreiche einzelne Titel hervorgebracht. Doch während Halo kontinuierlich Erfolge feiern konnte, fiel die Popularität der Racing-Games aus der Trackmania-Reihe vor allem in der letzten Dekade eher ab. Am 1. Juli 2020 erschien nun der letzte Teil, der unter dem simplen Namen Trackmania ein Remake von Trackmania Nations aus dem Jahr 2006 ist.

Da Trackmania-Spiele nie zu den größten Titeln im Online-Gaming gehörten, wissen wahrscheinlich viele Leser nicht, dass die Reihe schon seit längerer Zeit eine loyale eSport-Community vorweisen kann, der vor allem in Frankreich zahlreiche treue Spieler angehören. Dort ist nämlich das Entwicklerstudio Nadeo beheimatet und dort wurde auch die erste große Turnierserie veranstaltet, die den ersten ernsthaften Vorstoß in den eSport darstellte.

Verschiedene Faktoren trugen dazu bei, dass Trackmania auch im Streamingbereich in letzter Zeit von sich reden machen konnte und führten dazu, dass das Interesse an der Spielereihe nun wieder gestiegen ist. Dadurch ist es möglich, dass Trackmania nun auch wieder mehr Aufmerksamkeit für seine eSport-Szene generieren kann.

Die Trackmania-Games bieten verschiedene Vorteile im Bereich des eSport. Für neue Zuschauer ist Trackmania ein eSport-Titel, der einen leichten Einstieg bietet, da der Rennablauf simpel und intuitiv verständlich ist. Schnell kann erkannt werden, wer jeweils vorne liegt und schlussendlich gewinnt. Auch bieten die Tracks abwechslungsreiche, spannende Rennen. Szene-Kenner dagegen können sich immer wieder für Rennen begeistern, in denen die Spieler Perfektion und Top-Zeiten anstreben. Die TrackMania Grand League 2020 demonstrierte bereits aufregende Wettbewerbe, die auch durch den Cast von Wirtual, einem beliebten Content-Creator aus der Szene, einige Zuschauer anlocken konnten. Ein solches Engagement von Community-Größen, das in Trackmania an verschiedenen Stellen zu beobachten und nicht selbstverständlich ist, kann viele positive Effekte auf den eSport-Bereich eines Titels haben.

Verschiedene Argumente sprechen dafür, dass Trackmania allerdings zukünftig auch deutlich mehr eSport-Fans ansprechen könnte: Das neue Spiel ist Free-to-play erhältlich und kann so leicht von einer großen Anzahl an Personen heruntergeladen werden, die für das Gaming eher weniger Geld ausgeben möchten. Durch ein Abonnement-Modell können zwar zusätzliche Inhalte für den In-Game-Track-Editor und Online-Events dazugeholt werden, um das Interesse an der eSport-Szene eines Spieles zu wecken reicht aber oft schon, wenn überhaupt eine Leidenschaft für das Spiel vorhanden ist. Weiterhin wurde Trackmania 2020 in die Disziplinen für Twitch Rivals aufgenommen, was Chancen auf mehr Popularität durch ein Interesse vonseiten der Content-Creators kreiert. Es spricht also einiges dafür, dass Trackmania eines der besagten neuen eSport-Games der Zukunft sein kann und wir liefern dazu jederzeit zeitnahe Updates.

Trackmania Turbo - [PlayStation 4]
  • Zielgruppen-Bewertung: Unbekannt

Potenzielle Hits der Zukunft? Was sind neue eSport-Games von morgen?

Was sich beispielsweise durch das explosive Wachstum im Genre der Battle-Royale-Spiele gezeigt hat, ist, dass nur schwer vorhergesehen werden kann, welche Art von Spielen in der Zukunft einen echten Hype auslösen können, der auch für eine lebendige eSport-Szene sorgt. Vor allem Riot Games haben gezeigt, dass Engagement durch die Entwickler-Firma große Vorteile bringt, wenn es um das Wachstum eines eSport-Games geht. Da mittlerweile viele Entwickler aus dem Erfolg der League of Legends-Szene ihre Lehren gezogen haben, scheint es wahrscheinlich, dass künftig mehr und mehr eine aktive Steuerung der eSport-Szene durch solche Spieleentwickler vorgenommen wird, die in diesem Bereich Erfolge feiern und Aufmerksamkeit gewinnen wollen.

Aus diesen Gründen kann nicht garantiert werden, dass eines der aufgeführten Spiele zu einem wahren Mega-Hit wird. Trotzdem können die Überlegungen über die dargelegten Faktoren, die das Potenzial in diese Richtung ausweisen, hoffentlich zeigen, welche Anzeichen für eine solche Entwicklung betrachtet werden sollten.

Anzeige
9

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar