Ein Beispiel eines lizenzfreien Gaming-Soundeffekts auf Stockmusic.media

Die besten Gaming-Sounds für Twitch, Let’s Play & Apps

Dass Let’s Player und Twitch-Streamer seit Jahren im Trend liegen, ist seit ebenso langer Zeit bekannt. Schließlich geben die Pro-Gamer gute Einblicke in Spiele, zeigen Tipps, Tricks, passendes Gaming-Equipment oder machen Lust und Laune auf die Games. Dabei boomt der Streaming-Markt sowohl auf Twitch, als auch auf YouTube und weiteren Plattformen. Was jedoch vielen Neueinsteigern nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass die Streamer häufig aufwendige Videos produzieren. Denn neben Let’s Playing gehören auch Tutorials, Spielerklärungen und Ask-Me-Anythings zur Tagesordnung. Um diese Videos möglichst hochwertig zu gestalten greifen viele Gamer und YouTube-Stars auf diverse Gaming-Soundeffekte zurück. Selbiges gilt auch für Spielentwickler und Programmierer neuer Mobile-Games.

Ohne den passenden Gaming-Sounds wirken Videos, Apps, Games und Streams häufig nur halb so lebendig wie anders. Besonders bei Explainer-Videos, Tutorials, Beginner Guides und Diskussionen sind Gaming-Soundeffekte ein Muss. Diese werden von vielen von so genannten Stockmusic-Websites bezogen. Während diese GEMA-freie Hintergrundmusik und themenspezifische Songs anbieten, verkaufen andere auch Soundeffekte und Gaming-Themes für Mobile-Apps und Spielentwickler-Freelancer oder -Studios.

Wir haben die besten Gaming-Soundeffekt-Anbieter 2019 unter die Lupe genommen. Denn die Auswahl an Stockmusik-Websites ist groß. Doch wenn es darum geht, Gaming-spezifische Inhalte zu finden, trennt sich die Spreu vom Weizen. Daher listen wir alle relevanten Informationen im anschließenden Gaming-Soundeffekt-Vergleich.

Beste Anbieter von Stock-Soundeffekten im Überblick

Stockmusic.media

Mit einer eigenen Kategorie für Video Games konnte das Portal Stockmusic.media von Anfang an überzeugen. Dort finden sich tausende Gaming-Soundeffekte, Videospiel-Themes, Game-Intros und Hintergrundmelodien für selbige Zwecke. Es ist also für alles gesorgt, was das Let’s-Player-Herz oder das YouTube-Channel-Gemüt begehrt. Denn während Videospiel-Soundeffekte in Hülle und Fülle vorhanden sind, ist eben auch für lizenzfreie Songs und GEMA-freie Hintergrundmusik gesorgt. Diese gesunde Mischung bietet kaum ein anderes Stockmusik-Portal.

Sollten zusätzlich andere Soundeffekte benötigt werden, enttäuscht Stockmusic.media nicht. Mit einer Vielzahl an sinnvoll gegliederten Kategorien sind alle Sounds und Songs übersichtlich dargestellt. Besonders relevant für Randthemen rund um Videospiele, Konsolenspiele und Streaming ist die Kategorie “Cartoon & Animation“. In “Games & Sports” finden sich natürlich noch viel mehr passende Effekt und die bereits erwähnte, eigens angelegte Video-Game-Kategorie findet sich unter demselben Namen. Sollte ein konkreter Soundeffekt fehlen, kann man diesen sogar beim Team beantragen. Er wird dann in der Regel von den Audio-Ingenieuren sowie deren Sound-Design-Partnern umgesetzt und ohne Aufpreis angeboten.

Für eine angemessene Auswahl ist also gesorgt. Auch bei der Preisgestaltung treibt sich Stockmusic.media auf den vorderen Rängen herum. Denn für einen einzigen Dollar (1$) sind alle Soundeffekte erhältlich. Dabei ist auch die Lizenzierung für sämtliche Zwecke inbegriffen. Die weltweite, kommerzielle und zeitlich uneingeschränkte Nutzung ist also unmittelbar gegeben. Multi-Einsatz-Lizenzen sind ebenfalls für einen geringen Aufpreis erhältlich (3$). In diesem Fall kann ein Soundeffekt wirklich unbegrenzt oft eingesetzt werden. Ähnlich ist das Modell auch für Hintergrundmusik, Musikintros und Jingles. Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die einfache Möglichkeit einzelne Sounds zu erwerben, ohne ganze Pakete zu überteuerten Preisen oder monatlichen Gebühren in Kauf nehmen zu müssen. Letzteres ist nämlich das Modell vieler anderer Musikanbieter. Das mag von Vorteil sein, wenn man als Agentur viele Videos produziert. Als Streamer und Gamer erscheint es aber häufig sinnvoller, sich eine kleine Sammlung an lizenzfreien Sounds anzulegen, wo man die dauerhafte Nutzung mit wenig Geld garantiert bekommt. Außerdem ist man bei Laufkosten immer von sich potentiell verändernden Lizenzbedingungen und dem wechselnden Angebot abhängig. Bei klassischem Besitz der Audiodateien und der dazugehörigen Rechte, sehen wir auf lange Sicht die meisten Vorteile. Aus diesem Grund ist Stockmusic.media eines der besten Soundeffekt-Portale.

Stockmusic.media Überblick

  • Bewertung: Stockmusic.media Test 5 Sterne
  • herausragende Qualität der lizenzfreien Soundeffekte, Stocksongs und Musikintros
  • einer der günstigsten Soundeffekt- und Musikanbieter für den Gaming-Sektor
  • einfache Bezahlung ohne Erstellung eines Accounts
  • lebenslange Lizenzen ohne GEMA-Probleme, Urheberrechtsstreitigkeiten oder Anzeigen
  • an eigene Wünsche angepasste Sounds und Songs können beantragt werden
  • relevant für Gamer auf Twitch, Gaming-Tutorial-Betreiber auf YouTube, App-Entwickler für Mobile-Games, aber auch Medienagenturen und umfassende Game-Developer

Zu den Stockmusic.media Sounds

Beispiel eines lizenzfreien Gaming-Soundeffekts auf Stockmusic.media.

Beispiel eines lizenzfreien Gaming-Soundeffekts auf Stockmusic.media.

 

Pond5

Betrachtet man die Gesamtauswahl von Soundeffekt-Anbietern, ist Pond5 kaum zu schlagen. Dieses Portal weist Millionen von Effekten und Songs auf. Mit der großen Auswahl geht jedoch das Problem der Übersichtlichkeit und des Taggings einher. Denn noch bis vor wenigen Jahren, waren die standardmäßig notwendigen Einstellungen beim Uploaden neuer Sounds deutlich schwächer ausgeprägt als heute. Das führt zu einem großen Haufen an Soundartefakten, die mangels akkurater Namensgebung und Tagging kaum auffindbar sind.

In Sachen Gaming-Sounds hat Pond5 jedoch eine Menge zu bieten. Wenn man seinen Weg durch die großen Massen gebahnt hat, wird man mit größtenteils hochwertigen Soundeffekten und auch Jingles belohnt. Obwohl die Benutzerfreundlichkeit beim Suchen etwas zu wünschen übrig lässt, stellt Pond5 eine ernstzunehmende Option in Sachen Stockmusik und -Sounds dar.

Auch was die Lizenzierung betrifft, gibt es bei den von Pond5 angebotenen, lizenzfreien Audiodateien wenig Probleme. Die Sounds sind freigegeben für fast alle Zwecke. Das hat jedoch in vielen Fällen seinen Preis. Denn besonders beliebte und meist auch die hochwertigsten der verfügbaren Sounds, weisen deutlich höhere Preise auf, als die durchschnittliche Masse. Für App-Entwickler, Game-Designer, YouTuber und Let’s Player ist die Pond5-Soundsammlung jedoch definitiv einen Blick wert. Für Datenschützer ist diese Plattform hingegen nicht zu empfehlen. Denn Pond5 verlangt in manchen Fällen eingescannte Personalausweise oder Reisepässe sowie Adressnachweise, um Benutzerkonten zu verifizieren.

Pond5 Highlights

  • Bewertung: Pond5 Test 4,5 Sterne
  • sehr gute Qualität bei vielen Sounds und Songs
  • jedoch etwas unübersichtlich gestaltet, besonders wenn es um Audiodateien geht, die bereits vor Jahren hochgeladen wurden
  • Preisgestaltung kann stark variieren, wodurch es schwierig ist, den besten Deal für bestimmte Gaming-Sounds zu erlangen
  • insgesamt ist die Soundauswahl dafür enorm groß
  • alle gängigen Zahlungsmethoden werden geboten, was die Abwicklung von Käufen einfach gestaltet
  • neben Soundeffekten und Hintergrundmusik bietet Pond5 auch Videomaterial und Fotos

Zu den Pond5 Sounds

Hier ein relativ kostspieliges Exempel eines Gaming-Soundeffekts von Pond5.

Hier ein relativ kostspieliges Exempel eines Gaming-Soundeffekts von Pond5.

 

Audiojungle.net

Eines der bekanntesten Soundportale der Welt ist Audiojungle.net. Das liegt daran, dass der Mutterkonzern Envato bereits in vielen Multimediabereichen mitmischt. Neben Stockmusik und Stocksounds zählen dazu auch Webprogrammierung, WordPress-Themes, Stockfotos, Stockvideos und 3D-Modellierung. Als Basis für unsere Beurteilung zählten aber ausschließlich das Angebot und die Services von Audiojungle.net.

Die Suchfunktion von Audiojungle.net arbeitet sehr verlässlich. Im Gegensatz zu Pond5 wird man hier selbst bei älteren Sounds rasch fündig. Aus qualitativer Sicht versucht Audiojungle.net stark vorzuselektieren. Dadurch soll gewährleistet werden, dass es nur hochwertige Sounds in die engere Auswahl schaffen, die ab 1$ angeboten werden. Dieses Unterfangen ist leider nicht gelungen. Denn häufig findet man wenig ansprechende Sounds, gelegentlich sogar Duplikate und Rip-Offs. Besonders die letzen beiden Punkte lassen bei uns die Sorge großwerden, dass einen die angeblich geregelten Lizenzbestimmungen später eventuell einholen könnten. Denn wie kann es sein, dass Duplikate verfügbar sind? Handelt es sich dabei um Zufall? Oder hat ein Nutzer einen Sound gekauft um ihn selbst weiterzuvertreiben? Dadurch würde er sich theoretisch selbst strafbar machen? Was bedeutet das also für den Endnutzer? Beim Kauf auf Audiojungle.net sollte daher mit Hilfe mehrere Suchanfragen stets sichergestellt werden, ob ein Sound tatsächlich einzigartig ist und dessen Copyrights kein Problem darstellen.

Von Vorteil ist der Download-Button, der für jeden Sound eine kostenlose Preview (mit Wasserzeichen) ermöglicht. Sollte man als Spielentwickler lizenzfreie Sounds benötigen, als Agentur an Videos arbeiten oder als YouTuber erste Tests beim Videoschnitt durchführen wollen, ist dieser Vorschau-Download wirklich nützlich. Zu beachten ist neben dem Wasserzeichen jedoch auch, dass die Datei komprimiert und somit in niedriger Qualität zur Verfügung gestellt wird.

Ein weiterer Vorteil auf Audiojungle.net ist, dass nicht nur freie Musik und Soundeffekte angeboten werden. Auch Quelldateien und Sound-Packs werden verkauft. So kann man bestimmte Musikdateien und Sounds selbst nochmal ändern, sondern man über entsprechende Quell-Software und Kenntnisse verfügt. Außerdem können manche Sounds in Form einer monatlichen Gebühr bezahlt werden, anstatt alle Dateien einzeln zu erwerben. Wir schreiben hier bewusst, dass das nur auf manche Sounds zutrifft, da das Angebot von Envato Elements, wie sich das monatlich bezahlbare Programm nennt, ein gänzlich anderes ist, als jene Sounds und Dateien, die zum Einzelkauf angeboten werden. Dadurch wird es schnell unübersichtlich und unter Umständen auch unnötig teuer.

Audiojungle.net Fazit

  • Bewertung: 
  • sehr einfache Suchfunktion, mit der man tatsächlich schnell ans Ziel gelangt
  • Stocksongs und Stocksounds sind vorab als Vorschau downloadbar, um sie in Medienprojekten einzusetzen
  • unter Umständen Lizenzprobleme, da etwas intransparente Musikangebote vorherrschen
  • Duplikate in den Suchergebnissen sorgen gelegentlich für Verwunderung
  • davon abgesehen ist die Qualität der Audiofiles meist akzeptabel
  • alternativ zum Einzelkauf kann auch ein Abo erworben werden, jedoch erhält man dann andere Sounds, als jene, die im Einzelverkauf angeboten werden

Zu den Audiojungle Sounds

Audiojungle bietet bei Sounds und Songs eine große Wave-Form als Anhaltspunkt.

Audiojungle bietet bei Sounds und Songs eine große Wave-Form als Anhaltspunkt.

 

Audioblocks.com

Gegenüber seinen Konkurrenten hat Audioblocks.com einen Vorteil. Neben Sounds und Musik werden auch Loops angeboten. Diese richten sich zwar eher an Musikproduzenten. Jedoch kann es für manche YouTuber, Twitch-Streamer und Videoproduzenten im Gaming-Bereich relevant sein, mit Loops zu arbeiten. Die frei verwendbaren Soundeffekte werden nicht nach Kategorie gruppiert, sondern nach Klang. So findet man beispielsweise Gruppierungen wie “Birds” oder “Computer”. Das kann die Suche vereinfachen.

Die Handhabung der Website und sämtlicher auf ihr befindlichen Musikdateien erscheint etwas umständlich. Große Anzeigebalken zum Fortschritt der Musik-Previews wirken unübersichtlich, rasches Durchhören unterschiedlicher Sounds ist nicht möglich. Die Auswahl auf Audioblocks.com ist groß genug für alle üblichen Agentur-, Video- und Filmzwecke. Von einer riesigen Auswahl kann jedoch nicht die Rede sein. Obwohl wir Befürworter von Qualität anstelle von Quantität sind, wird hier im Marketing etwas übertrieben.

Bezahlt werden können die lizenzfreien Sounds und Songs nur im Abo. Von 8,25$ pro Monat und bis hin zu knapp 30$ belaufen sich die Preise. Dabei bietet die kleinste Mitgliedschaft lediglich 3 Downloads pro Monat, was in vielen Fällen zu wenig ist. Außerdem rechtfertigt es die Kosten nicht. Wenn man bedenkt, dass auf Stockmusic.media oder Audiojungle.net 3 gewöhnliche Sounds schon ab 3$ erhältlich sind und zum Teil noch umfassendere Lizenzrechte umfassen, ist dieses günstigste Paket von Audioblocks.com wenig ratsam.

Insgesamt handelt es sich jedoch um einen kostengünstige Musikanbieter, sofern man ein größeres Paket wählt. Außerdem ist die Gesamtleistung von Preis zu gebotener Qualität in Ordnung. Einen Blick auf das Audiosortiment kann man demnach empfehlen.

Audioblocks Highlights

  • Bewertung:
  • bei den günstigeren Abonnements ist das Preis-Leistungsverhältnis nicht besonders gut
  • beim teuersten Abo hingegen ist es akzeptabel
  • Einzelkäufe sind leider nicht möglich, wodurch der Dienst für Gelegenheitsfilmemacher, Freelancer, kleine Agenturen und Privatpersonen wenig ratsam ist
  • die Auswahl an Sounds und Songs ist ebenfalls gut, wenn auch nicht endlos
  • ein anderer Kategorisierungsansatz nach Objekt, Ding oder Element vereinfacht die Suche in vielen Fällen
  • neben Sounds und Songs werden auch Loops angeboten, mit denen Musik- und Videoproduzenten unter Umständen mehr anfangen können

Zu den Audioblocks Sounds

Viele Gaming-Sounds im Überblick auf Audioblocks.com.

Viele Gaming-Sounds im Überblick auf Audioblocks.com.

 

Was ist bei lizenzfreien Soundeffekten wichtig?

Auf vielen Soundeffekt-Portalen ist es nicht einfach, die passenden Audiofiles zu finden. Während manche auf Quantität setzen wodurch es rasch unübersichtlich wird, ist die Auswahl bei den hochwertigen Anbietern häufig zu klein. Auch der Preis muss stimmen, denn einzelne Soundeffekte oder Sound-Packs um hunderte Euros zu kaufen ist letztlich nicht angemessen. Minderwertige Videogame-Soundeffekte hingegen nützen erst recht nichts, somit ist die Gesamtauswahl stark eingeschränkt. Auch die Lizenzfreiheit ist ein wichtiger Punkt und vor allem bei manchen US-amerikanischen Portalen gänzlich anders geregelt, als bei europäischen. Es ist wichtig, auf Soundeffektlizenzen zu achten, denn sonst sperrt die GEMA (im Extremfall) ganz schnell ein paar Videos wegen wenigen Soundeffekten. Wir haben uns im lizenzfreien Soundeffekt-Vergleich also besonders folgende Eigenschaften angesehen.

(Klang) Qualität

Es ist wohl unbestreitbar, dass der Klang eines Soundeffekts hochwertig sein muss. Denn mit billigen Audiodateien kann man ein Video wohl kaum in seiner Qualität steigern. Eher denken sich Zuseher dann, dass das gesamte Video recht billig produziert wurde. Sofern man also keine Satire betreiben oder Scherzvideos produzieren möchte, sollte man stets auf hochwertige Sounds setzen. Minderwertige Soundportale und Websites mit durchwegs schlechten Bewertungen wurden daher nicht berücksichtigt.

Audioauswahl

Selbstverständlich hilft es ebenso wenig, wenn sich die Auswahl an Gaming-Sounds und beliebten Videospiel-Effekten auf ein Minimum beschränkt. Schließlich muss man je nach Spiel, Thema und Video die volle Auswahl an Sounds haben. Andernfalls kann es erneut zu qualitativen Einbußen kommen, sofern ein Soundeffekt wenig stimmig ist oder zweckentfremdet wird. Kleinportale mit sehr geringer Auswahl, besonders in Bezug auf Gaming-Sounds haben wir daher aus unseren Empfehlungen ausgeschlossen.

Preis/Leistung

Wie immer spielt auch die Preisgestaltung eine Rolle. Denn obwohl es mehrere kostenlose Soundeffekt-Anbieter gibt, fielen diese nach näherer Betrachtung rasch aus der Wertung. Häufig aufgrund der geringen Auswahl, oft aber auch aufgrund der eingeschränkten Lizenzen. Das Verhältnis von Preis zu Leistung muss also stimmen. In anderen Worten: Wir empfehlen den Fokus auf kostenpflichtige, jedoch günstige Soundeffekt-Portale. Denn einerseits ist die Qualität der gebotenen Sounds in der Regel deutlich höher und andererseits muss man keine Angst vor unerwünschten GEMA-Briefen oder Urheberrechtsverletzungen haben.

Lizenzfreiheit

Ein Aspekt, der bei Stock-Soundeffekten gerne vergessen wird, ist die Lizenzfreiheit. Aus diesem Grund betonen wir sie deutlich. Während kostenlose Soundeffekte und Hintergrundsongs meist nur für private Zwecke verwendet werden dürfen oder ein vorgeschriebenes Maximalpublikum aufweisen, ist das bei kostenpflichtigen, jedoch auch sehr günstigen Sounds nicht der Fall. Unter anderem fielen in unserem Soundeffekt-Portalvergleich Anbieter weg, die ihre kostenlosen Sounds einem Maximalpublikum von 500 Usern freigegeben haben. Das bedeutet, dass man ab einer Zuseherschar von über 500 Usern auf Twitch oder selbst 500 Views auf YouTube Probleme bekommen könnte. Andere Portale bieten ihre kostenlosen Soundeffekte nur in niedriger Qualität an, beispielsweise als 128 kbps mp3-Dateien. Professionelle Anbieter setzen hier auf volle Transparenz und verlangen dafür wenige Euros oder Dollar. Dafür ist sowohl der qualitative Aspekt kein Problem, auch die Verwendung ist weltweit für alle Zwecke sorgenfrei und die Auswahl meistens deutlich größer.

 

Fazit des Gaming-Soundeffekt-Vergleichs

Wie bei vielen Software- und Dienstleistungsvergleichen zeigt sich auch bei Stockmusik, dass nicht immer der größte oder teuerste Anbieter der beste ist. Während die Großen wie Audiojungle.net und Pond5 den Markt kräftig beleben sind es vor allem mittelgroße Portale wie Stockmusic.media und Audioblocks.com, die das beste Preis-Leistungsverhältnis bieten. Auch in Sachen Suche, Qualität, Gesamtangebot und Service punkten selbige Websites eher.

Allgemein ist festzuhalten, dass bei Game-Soundeffekten trotz aller Versprechen stets die Lizenzbedingungen geprüft werden sollten. Das gilt einerseits für die von uns angebrachte Kritik gegenüber Audiojungle.net, wo es unter Umständen möglich ist, dass Sounds angeboten werden, wo die Rechte nicht zur Gänze beim Verkäufer liegen. Andererseits bedeutet das aber auch, dass man immer sicherstellen sollte, ob man einen erworbenen Sound oder einen lizenzfreien Song auch wirklich auf YouTube, Twitch, in einer Gaming-App oder einem Web-basierten Spiel einsetzen darf. Ganz klar feststellen konnten wir das bei Stockmusic.media und Pond5.

Das Angebot an Soundeffekt-Anbietern ist in den vergangenen Jahren nicht gestiegen. Daher ist anzunehmen, dass große Portale kleinere aufkaufen und ihre Marktdominanz erhöhen. Aus diesem Grund muss man mit der aktuellen Situation Vorlieb nehmen. Es ist auch nicht absehbar, dass sich hieran in den kommenden Jahren etwas ändern wird. Ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis wie bei den meisten der von uns genannten Anbietern ist daher auch kaum zu unterbieten. Selbstverständlich liefern wir trotzdem regelmäßige Updates, sofern sich am gebührenfreien Musik- und Soundeffektmarkt etwas ändern sollte.

8

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar