Zelda: Tears of the Kingdom, Jedi: Survivor und mehr: Games Update April 2023

Zelda: Tears of the Kingdom, Jedi: Survivor und mehr: Games Update April 2023

Zelda: Tears of the Kingdom 

In wenigen Wochen wird das zwanzigste Spiel der Zelda-Reihe unsere Zeit in Anspruch nehmen. Das neue Abenteuer für Link wird am 12. Mai starten und wir werden in der Fortsetzung von Breath of the Wild Hyrule abermals erkunden können.  

Die Geschichte von Tears of the Kingdom spielt nach Breath of the Wild und neben Zelda und Ganondorf werden zahlreiche weiter bekannte Charaktere einen Auftritt haben.  

Wie bereits erwähnt, entführt uns das neue Zelda-Spiel in die Spielwelt Hyrule, welche bereits vom Vorgänger bekannt ist. Allerdings wird man dieses Mal auch den Himmel erkunden können. In einem veröffentlichten Trailer ist zu sehen, dass Link die zerstörte Himmelswelt besuchen kann. Einzelne zerschlagene Orte können wahrscheinlich mit dem Gleiter erreicht werden. Doch auch am Boden sollen neue Abenteuer erlebt werden können.  

Gameplay-Neuheiten 

Neue Fähigkeiten und Waffen hauchen Tears of the Kingdom frischen Wind ein. Im Trailer bekämpft Link beispielsweise einen Wurm-artigen Gegner mit einer mysteriösen Apparatur an seinem Arm, welche Feuer hinausschießt. Weiters erlaubt die neue Fähigkeit “Deckensprung” Link sich durch Wände zu teleportieren. Ebenfalls im Trailer ersichtlich ist, dass Link seine Fähigkeiten auch ohne den berüchtigten Shiekah-Stein verwenden kann. So verwendet er seinen rechten Arm, um Kugeln aufzuhalten und auf Gegner zurückzuschleudern. Der Shiekah-Stein war in Breath of the Wild ein zentraler Gegenstand, welcher wichtige Funktionen für den Spielverlauf ermöglichte. Konkret handelt es sich um eine rechteckige Steinplatte aus antiker Shiekah-Technologie.  

Gegner 

Zwei Gegnertypen aus älteren The Legend of Zelda Games feiern ein Comeback im neuen Nintendo-Spiel: ReDead und Gleeok. 

ReDead sind aus Zelda Ocarina of Time und Majora’s Mask bekannt und dabei handelt es sich um dünne, skelett-artige Zombies. Obwohl sie blind sind, haben sie einen paralysierenden Effekt, sollte man ihnen zu nahe kommen und bemerkt werden. 

Gleeok hingegen waren die Boss-Gegner im allerersten The Legend of Zelda aus dem Jahr 1987. Ob dieser tatsächlich im Game erscheint, ist noch nicht bestätigt, allerdings erinnert ein großes, zwei- bis dreiköpfiges Wesen, das auf einer Brücke steht und Feuer spuckt, stark daran.  

Ebenfalls bekannt sind die Bokoblins und Iwaroks. Die kleinen Goblins wie auch die großen Steinbiester werden erneut mit im Rennen sein. Neu hingegen sind Schlangenmonster, welche aus grünem Stein bestehen, allerdings sind weitere Infos zu diesen bislang nicht bekannt.  

Zelda: Tears of the Kingdom wird am 12. Mai 2023 exklusiv für die Nintendo Switch veröffentlicht 

 

Harry Potter Quidditch Champions 

Harry Potter-Fans haben Grund zur Freude: Quidditch wird ein eigenes Spiel bekommen.  

Der Verkaufshit Howarts Legacy hinterließ viele enttäuschte Potterheads, da der beliebte Besensport nicht inkludiert war. Warner hat vor kurzem angekündigt, dass ein eigenständiges Spiel rund um den Sport kommen wird.  

Im Game werden Spieler:innen einen eigenen Charakter erstellen können. Die Quidditch-Matches werden auf dem magischen Besen entweder Solo oder im Multiplayer-Modus bestritten werden können. Weitere Details zum Gameplay sind bislang jedoch nicht bekannt. 

Auch ein mögliches Releasewindow steht noch in den Sternen. Das Spiel soll sich allerdings schon seit einigen Jahren in Entwicklung befinden. 

Erfreuliche Nachrichten dafür liefert ein geplanter Playtest für Quidditch Champions. Auf der offiziellen Webseite von Warner können sich Spieler:innen dafür auch aktuell registrieren. Eine Anmeldung garantiert jedoch keine Teilnahme. 

 

Das Opfern geht weiter in Cult of the Lamb 

Eine kostenlose DLC für Cult of the Lamb steht ab sofort zur Verfügung.  

Cult of the Lamb ist ein Roguelike-Spiel, indem ein wehrloses Opferlamm zum Kultanführer wird. Von einem geheimnisvollen Fremden vor der Vernichtung bewahrt, muss diese Schuld beglichen werden. Eine treue Anhängerschaft mit gelegentlichen Opfergaben ist dafür die Lösung.  

Das Update beinhaltet eine neue Post-Game-Storyline, wo eine mysteriöse Gestalt neue Abenteuer zur Verfügung stellt. Kreuzzüge, Gegner und Bosse sollen mit der Hilfe von Relikten bezwungen werden. Bei diesen Relikten handelt es sich um nützliche Items, welche das Lamm mit einzigartigen Effekten ausrüsten und Auswirkungen auf die Kampfmechaniken haben. 

Um an die Relikte zu gelangen, müssen Zeremonien abgehalten werden. Herausfordernde Expeditionen erwarten das Lamm und seine Follower, dabei können neue Unterkünfte für bis zu drei Anhänger gebaut werden. Für diese gibt es auch drei neue Entwicklungsarten: Pinguin, Dachs und Waschbär.  

Zusätzlich enthält die DLC einen Fotomodus und auch eine neue Krypte, um abgegangene Follower zu verstauen.   

Die Erweiterung ist sein 24. April verfügbar und Gerüchten zufolge soll im Jahr 2023 eine weitere DLC für den “Sekten-Simulator” veröffentlicht werden.  

 

Mineko’s Night Market: das Warten hat ein Ende 

Mineko’s Night Market wurde zum ersten Mal im Juli 2017 bekannt gegeben, 6 Jahre später gibt es endlich ein Veröffentlichungsdatum. 

Das Spiel erinnert vom Aufbau wie auch vom Feeling an Stardew Valley. Ein cozy game, welches Comfort vermittelt.  

Im Spiel wird Mineko, ein Mädchen, welches auf einer von Japan inspirierten Insel ein Zuhause gefunden hat, auf ihrer Reise begleitet. Die Inselbewohner verehrten vor langer Zeit die mysthische Sonnenkatze Nikko, verloren jedoch mit der Zeit ihren Glauben. Doch als sich heimtückische Kräfte der Insel nähern, sind es zahlreiche Sichtungen von Nikko, welche die Inselbewohner in Verwirrung stürzen.

Mineko hat derweil ihre eigenen Sorgen. Ihr neues Zuhause erkunden und Geheimnisse der Insel und des Dorfes aufdecken. Diverse Aufgaben erwarten Mineko auf ihrer Mission, während Mini-Games für Abwechslung sorgen. Besondere Gegenstände können hergestellt werden, um diese im Nachtmarkt zu verkaufen. Auch das Mysterium um die pelzige Sonnengottheit muss gelüftet werden.  

Ziel des Spiels ist es, dem angeschlagen Dorf seinen alten Glanz zurückzubringen, tägliche Aktivitäten zu absolvieren und skurrile Quests zu bestreiten. In Mineko’s Night Market wird es vier verschiedene Jahreszeiten geben, sowie dutzende Dorfbewohner mit denen Items gehandelt werden können und welche man auch befreunden kann.  

Mineko’s Night Market wird am 26. September für Nintendo Switch, PC, PlayStation 4 und 5 sowie Xbox One veröffentlicht.  

 

Overwatch 2 Liveweaver 

Ein neuer Held schließt sich dem Heldenpool von Overwatch an. Live Weaver ist Nr. 37 und fällt in die Support-Klasse. Anders als seine Support-Kollegen, welche Fähigkeiten zur Schadensminderung oder -verstärkung aufweisen, kann Live Weaver die Positionierung von Gegnern und Teammate beeinflussen.  

Mit dem Start der bereits 4. Season von Overwatch 2 am 11. April schloss sich der Support-Charakter dem Kampf gegen die Omnics an. 

Fähigkeiten 

Sämtliche Fähigkeiten sind an die Pflanzenwelt angelehnt, so kann er mit seinem aufladbaren Blütenschuss seine Mitspieler:innen heilen. Gegner hingegen bekommen mit seinem alternativen Schussmodus Dornen um die Ohren. Eine Dash-Fähigkeit erlaubt es Live Weaver sich selbst aus der Gefahrenzone zu bringen und er bekommt auch einen Teil seiner Gesundheit zurück. 

Sein Ultimate besteht aus einem riesigen Lebensbaum, welcher Verbündete in der Nähe einen Schub Heilung verpasst. Mit der Zeit werden weitere Heilimpulse ausgesetzt, um dem Team im Kampf zu helfen. 

Eine Blütenplattform kann auf freiem Boden gesetzt werden und sobald sich jemand darauf befindet, fliegt sie in die Höhe. Live Weaver kann die Plattform jederzeit zurückrufen, gegnerische Spieler:innen können sie aber auch zerstören.  

Der Rettungsanker hingegen kann nur für das eigene Team angewandt werden und zieht Alliierte zurück aus dem Geschehen. Um den Rücktransport sicher zu überstehen, bekommen sie auch ein Schild. Tipp: Mit dem Rettungsanker können auch stationäre Ultimates, wie D.Va Bomb verschoben werden.  

Sobald Live Weaver den Respawn-Bildschirm zu sehen kriegt, hinterlässt er ein kleines Geschenk für den ersten Spieler, der es aufnimmt: eine Portion Heals. 

Fähigkeiten, welche die Bewegung des eigenen Teams beeinflussen können, laufen immer die Gefahr von Trolls. Beispiel dafür ist auch Mei’s Eiswand welche schon so manches Team am Anfang einer Runde für kurze Zeit im eigenen Spawn gefangen hielt. Entwickler versicherten allerdings, eine eingebaute Sicherung inkludiert zu haben, um schuldlose Overwatch 2 Spieler:innen von frustrierten Live Weavern zu schützen.  

 

Möge die Macht mit dir sein 

Ein neues Star Wars Spiel setzt die Geschichte von Cal Kestis fort. Vier Jahre nach Jedi: Fallen Order ist Jedi: Survivor der nächste Star Wars Titel. Dabei wurden vor allem die größten Schwächen des Prequels berücksichtigt. 

Geschichte 

Die Story führt Protagonist Cal Kestis 5 Jahre nach den Ereignissen aus Fallen Order in neue Abenteuer, als dieser versucht der Herrschaft des Imperiums entgegenzuwirken. Nach einer Notlandung mit der Mantis stattet er seinem alten Freund und ehemaligen Crew-Kollegen Greez einen Besuch ab. Kurze Zeit später findet Cal einen mysteriösen Fremden in einem Bacta-Tank. Außerdem kommen dem Jedi Hinweise über den geheimen Planeten Tennelor in die Hände. Dieser wäre der perfekte Zufluchtsort, um der stetig wachsenden Macht des Imperiums zu entkommen.  

Gameplay 

Das Gameplay von Jedi: Survivor bleibt seinem Vorgänger im Kern treu, die Erkundung der Planeten mit Cal und BD-1 steht weiterhin im Zentrum der Handlung. Durch kämpfen, klettern und rätseln durch die Dungeons lassen sich auch weiterhin diverse Upgrades für Jedi und Druide finden. 

Kombat 

Auch das Kampfsystem bleibt ähnlich, mit einigen Tweaks und Upgrades, um für Abwechslung zu sorgen. Cal stehen 5 verschiedene Kampfstile zur Verfügung, von diesen kann man an Mediationspunkten immer 2 gleichzeitig ausrüsten und fließend wechseln.  

  • Einzelnes Schwert 
  • Doppelklinge 
  • Zwei Schwerter 
  • Schwert mit Parierstange 
  • Schwert mit Blaster 

Jeder dieser Stile verfügt auch über einen eigenen Skill-Tree, ebenso die Machtfähigkeiten wie Telekinese oder Verwirren.  

Gekämpft wird gegen imperiale Sturmtruppen sowie weitere Monster, Banditen und Kampfdroiden. 

Sammlerstücke 

Eine deutliche Besserung ist im Fashion-Stil von Jedi: Survivor zu finden. Denn statt verschiedenfarbigen Ponchos, welche in Fallen Order gefunden werden konnten, befindet sich jetzt eine Auswahl an Jacken, Shirts und Hosen in versteckten Truhen. Des Weiteren können auch Frisur und Bart angepasst werden.  

Das treue Lichtschwert und der treuere BD-1 können ebenfalls mit neuen Bauteilen und Farben versehen werden. 

Um das Sammeln all dieser zu vereinfachen, kann Cal jetzt zu jedem entdeckten Speicherpunkt des Planeten, auf dem er sich gerade befindet, eine Schnellreise machen.  

Jedi: Survivor wurde am 28. April für PlayStation 5, Xbox Series und PC veröffentlicht.  

 

Apex Legends geht in die nächste Runde 

Eine neue Season von Apex Legends startet in Kürze und passend dazu wurde ein neuer Held bekannt gegeben. Und um die Season richtig zu starten, gibt es noch ein befristetes In-Game-Event obendrauf.  

Das In-Game-Event “Verschleiert” führt den bis 9. Mai spielbaren TDM-Modus namens “Schildloses Zielwasser” ein. In diesem stehen den Apex Legenden begrenzte rotierende Loadouts zur Verfügung. Spieler:innen müssen 50 Kills erzielen, um sich als Champion der Legenden zu beweisen. Die Challenge dabei? Helme und Schilde können dabei nicht verwendet werden.  

Neben neuen Herausforderungen sind es vor allem 24 neue kosmetische Gegenstände, die den Gamemode reizbar machen sollen. Legendäre Skins für Wattson, Gibraltar, Rampart und mehr können in dem limited time Event freigeschaltet werden. 

Neue Legende

Nachdem Season 16 von Apex Legends ohne neuen Helden auskommen musste, ist die Bekanntgabe von Ballistic für Apex-Gamer umso erfreulicher.  

Seinerseits ein gefeierter Star der Apex Games, verschwand Ballistic vom Rampenlicht, nach dem tragischen Verlust seines Schwagers. 40 einsame Jahre später kehrt Augustus Montgomery Brinkman (aka Ballistic) wieder zurück. 

Mit Kick-off der 17. Season, Arsenal am 9. Mai wird Ballistic den Ranks beitreten. Nähere Details zu seinen Fähigkeiten werden wahrscheinlich kurz vorher bekannt gegeben.  

 

Anzeige
147

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar