Warcraft Arclight Rumble eSport Potenzial

Warcraft Arclight Rumble: Wie viel eSport-Potenzial hat das Mobile Game?

Mit Warcraft Arclight Rumble erscheint in Kürze ein Mobile Game, das sich als Clash Royale verkauft und entsprechend mit der Ankündigung in der eSport-Szene auf Interesse stößt. Doch bietet Warcraft Arclight Rumble überhaupt das Potenzial, sich im Bereich eSport zu etablieren oder sich gar an der Seite der Wettkampftitel eine Bedeutung aufzubauen?

Warcraft Arclight Rumble bietet was eSport braucht

Im Prinzip ist alles da, was ein Spiel braucht, um es für den eSport attraktiv zu machen. Das während der BlizzCon 2018 vorgestellte Warcraft Arclight Rumble setzt auf Clash-Royale-Elemente und Tower-Defense-Mechaniken. Sammle eine Vielzahl von Charakteren ein, mit denen du im PvP gegen andere Spieler antrittst und verbünde dich mit Mitstreitern, um in Dungeons gegen mächtige Feinde zu bestehen. Klingt spaßig und könnte richtig viel Bock machen! Vor allem fordert die Tower-Defense-Mechanik strategisches Denken: Wie stellst du dein Team zusammen, um dich gegen deinen Gegner behaupten und diesen in die Knie zwingen zu können?

Abgesehen davon dürfte Warcraft Arclight Rumble allein schon dadurch Interesse schüren, dass es auf eine der bekanntesten Brands der Welt setzt. Angesiedelt im Warcraft-Universum, kannst du dich darauf verlassen, dass Blizzard Entertainment die Möglichkeiten dieser Welt auch für Warcraft Arclight Rumble voll und ganz ausschöpft. So jedenfalls die Hoffnung. Mit dem eSport hat Blizzard jedenfalls Erfahrung, wie wir alle wissen, und so könnte das Unternehmen mit Warcraft Arclight Rumble gleich zwei Hits landen – einmal im Bereich Mobile Gaming, einmal im Bereich eSport. Und das geschickt in einem Spiel verknüpft.

Lockt Warcraft Arclight Rumble Singleplayer in den eSport?

So manch ein Gamer könnte mit Warcraft Arclight Rumble über das Mobile Gaming den Einstieg in den eSport finden. Nicht nur die PvP-Ecke soll schließlich mit Warcraft Arclight Rumble bedient werden. Auch PvE wird angeboten, um Singleplayer-Bedürfnisse zu befriedigen. Auf über 70 Karten dürfte einiges an Action geboten sein – von Westfall bis Dämmerwald. Eine Kampagne wurde hierfür geschaffen, mit der du dich durch Azeroth kämpfen kannst, ohne dich mit realen Gegnern anzulegen.

In die Action auf diesen Karten schickst du ein Team aus insgesamt sechs sogenannten Minis, die der Allianz, der Horde, den Wildtieren, den Untoten oder den Schwarzfels angehören. Hast du bereits Warcraft- oder Hearthstone-Erfahrung kommen dir manche Fähigkeiten der einzelnen Fraktionen und Charaktere womöglich schon bekannt vor. Erfahrungspunkte sorgen dafür, dass die einzelnen Minis nach und nach stärker werden – und das wird wohl auch dringend nötig sein, wenn du im PvE oder im PvP bestehen willst.

Insgesamt über 60 Minis und Charaktere soll es geben, mit denen du deine schlagkräftige Armee aufbauen kannst. Dein Team schickst du dann in ein Match, in dem es automatisiert gegen feindliche Armeen antritt.

eSport-Hype: Woran Warcraft Arclight Rumble scheitern könnte

Das Interesse an Warcraft Arclight Rumble ist groß und gespannt blickt man eben in Richtung der eSport-Szene, mit der Frage, ob das Game dort zünden könnte. Wie eingangs schon erwähnt, bietet Warcraft Arclight Rumble eigentlich genau das, was man sich von einem tollen eSport-Kracher erhofft. Dennoch kommen in der Branche auch Zweifel auf.

Zum einen stellt sich natürlich die Frage, ob das Spiel lange genug begeistern kann, um eine Community um sich zu versammeln, die Warcraft Arclight Rumble die Treue hält, um eSport-Matches oder gar -Turniere hervorzubringen. Zum anderen muss sich Warcraft Arclight Rumble natürlich erst in der Praxis behaupten. Das bedeutet nicht nur, dass das Spiel selbst überzeugen muss, sondern auch, dass sich Spielmechaniken und die Steuerung als praxistauglich erweisen müssen. Games mit umständlicher Steuerung – und damit ist nicht die Komplexität des Spiels selbst gemeint – haben selten eine Chance, zum nächsten großen Hype zu werden. Wer sich in der gebotenen Spielewelt nicht wohl fühlt oder das Gefühl hat, nicht richtig reinzufinden – sei es aufgrund der Handhabung oder des Games selbst – wird kaum viel Zeit mit dem Spiel verbringen.

Auch sind Mobile Games im eSport eher selten – jedenfalls, wenn es um die großen Wettkämpfe geht. Das sollte man nicht vergessen.

Warcraft Arclight Rumble: Die Aussichten

Zweifel daran, dass Warcraft Arclight Rumble zum eSport-Hit wird, sind also da und mit Sicherheit auch berechtigt. Das Game bringt aber im Prinzip genau die Voraussetzungen mit, die ein Spiel benötigt, um für den eSport interessant zu sein. Da es sich hierbei meist aber auch um ein wenig Glück handelt und Trends nicht immer vorherzusehen sind, wird am Ende nur die Zeit zeigen können, ob Warcraft Arclight Rumble das Zeug dazu hat, künftig mit Turnieren und heißen Wettkämpfen begeistern zu können.

Anzeige
12

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar