Resident Evil 4 Remake, COD Hardcore und Meet Your Maker: Games Update Jänner 2023

Resident Evil 4 Remake, COD Hardcore und Meet Your Maker: Games Update Jänner 2023

Resident Evil 4 Remake 

Was wir bis jetzt alles über das Resident Evil 4 Remake wissen 

Das Remake für Resident Evil 4 kommt langsam um die Ecke. Zahlreiche Trailer und Gameplay-Einblicke wurden bereits zum Game veröffentlicht. Hier ein kurzer Überblick, was uns im neuen Remake von Capcoms Resident Evil Reihe erwarten kann. 

Story

Es wird dunkler und düsterer, wenn wir die Geschichte von Leon S. Kennedy erneut begleiten. Gewisse Story-Changes sollen vor allem für erfahrenere Gamer der Horror-Serie eine Überraschung beinhalten. Einige Details sind hierzu bereits ans Licht gerückt, allen voran scheint es, als ob der Hund, den Leon im Original von einer Bärenfalle befreit, im Remake nicht so glimpfig davonkommt.
Resident Evil 4 erlaubte es Spieler:innen eine Wahl zu treffen, ob dem Hund geholfen wird oder nicht, allem Anschein ist dieser im Remake bereits Tod, wenn Leon auf ihn trifft. Doch ob sich die Story tatsächlich so abspielen wird, stellt sich erst mit Veröffentlichung des Remakes heraus.  

 

Combat Changes 

Auch erfreuliche Nachrichten erreichen uns aus dem Hause Capcom: Combat Changes. Resident Evil 4 hatte damals mit der Über-der-Schulter-Kameraperspektive ein wahres Markenzeichen in der Gaming Branche gesetzt. In Bezug auf Combat kann der Klassiker von 2005 jedoch nicht mit dem Game-Standard von heute mithalten. Leon konnte im originalen Spiel beispielsweise nicht bewegt werden, während er die Waffe gezückt hat. Dies soll im Remake angepasst werden, weiters wird auch der Melee Combat erweitert.  

Insel-Erweiterung 

Die kontroverse Insel aus Resident Evil 4 soll ebenfalls einen Platz im Remake gefunden haben. Viele glauben, dass es im Original Game auf der Insel einen plötzlichen Tonwechsel gab, der nicht zum Franchise passte und mit Füllerinteraktionen und langweiligem Shooter-Gameplay bestückt war. Scheinbar sollen jedoch einige Änderungen auf der Insel vorgenommen worden sein, um auch diese Sektion für neue und alte Spieler:innen anspruchsvoll zu gestalten. 

Generell liegt der Fokus des Remakes auf dem Horror-Aspekt des Spieles, die Story wird zum größten Teil an das Original erinnern und vor allem optisch wird Resident Evil 4 auf den neuesten Stand gebracht.  

Resident Evil 4 Remake erscheint voraussichtlich am 24. März für PC, Playstation und XBox Series X.  

 

Overwatch 2 

Nach einem eher turbulenten Start für Overwatch 2, soll die bevorstehende 3. Season einige Veränderungen mit sich bringen.  

Vor allem Balancing-Probleme im Competitive Gameplay sollen dem Multiplayer Shooter neues Leben einatmen. So soll die Mechanik hinter dem Ultimate Charge, welches Spieler:innen auch nach wechseln von Held:innen zu 30 % beibehalten, verändert werden. Fans von Overwatch 2 haben sich über diese Funktion schon seit längerem beschwert. Bis vor kurzem wurde das Thema von Seiten Blizzard auch komplett ignoriert. Jared Neuss, Executive Producer von Blizzard Entertainment hat sich diesbezüglich auf Twitter geäußert und kommende Veränderungen bekannt gegeben. Wobei es sich konkret bei diesen Anpassungen handelt steht noch nicht fest. Eine bessere Kommunikation zu der Spieler-basis von Overwatch 2 hat er ebenfalls angekündigt. 

Das alles soll mit Start der 3. Season angepackt werden. Ein Erscheinungsdatum für diese ist noch nicht offiziell bestätigt, jedoch wird vermutet, dass mit 7. Februar der Kampf in die nächste Runde geht. Die 3. Season wird jedoch ohne neuer Heldin:neuem Held stattfinden, somit die erste Saison seit dem Umzug von Overwatch zu Overwatch 2. Dem In-Game-Shop werden allerdings neue Cosmetics hinzugefügt und weiters wird auch eine frische Map eingeführt.  

 

Meet Your Maker Open Beta 

Bei den Game Awards 2022 wurde ein neues Spiel von Behaviour Interactive, welche vor allem für den Survival Horror Titel Dead by Daylight bekannt sind, angekündigt. Meet Your Maker ist ein postapokalyptischer Base-Building Game, wo Spieler:innen jedes Level gestalten können. Im Spiel können gefährliche Außenposten erschaffen werden, welche befüllt mit Fallen und Wachen sind. Dabei müssen vorab diverse Materialien gesammelt werden. Es besteht auch die Möglichkeit die Kreationen anderer Spieler:innen zu überfallen.  

Im Announcement Trailer werden die Baumechaniken und die dystopischen Designs der Charaktere, sowie die tödlichen Fallen veranschaulicht.  

Meet Your Maker soll am 4. April 2023 veröffentlicht werden. Jene, die nicht so lange warten wollen, haben von 6. bis 13. Februar das Spiel in einer Open Beta auf Steam zu probieren.  

 

Call of Duty: Modern Warfare 2 Hardcore Mode 

Call of Duty: Modern Warfare 2 soll ein Hardcore Mode hinzugefügt werden. Vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass die 2. Season des Games verzögert wird und erst mit 15. Februar beginnt. Dabei sollen neue Waffen, Maps, Operatoren und ein Ranked-Modus das Game bereichern.  

Der Ranked-Modus wird durch offizielle CDL-Regeln geregelt und mit einem ELO-Mode ausgestattet, damit sich Spieler:innen zwischen den Rängen bewegen können.  

Im Hardcore Mode werden eine kürzere Zeitspanne zum Beseitigen des gegnerischen Teams, Friendly Fire und der fehlende HUD zur Herausforderung. Personen mit Casual-Gamer-Ambitionen sind in diesem Modus eher fehl am Platz. Doch wer eine immersive, Adrenalin-befüllte Erfahrung mit guter Team Kommunikation sucht, findet diese im Hardcore Mode. Bis jetzt ist jedoch noch unbekannt, welche Game Modi auch in Hardcore spielbar werden. 

Anzeige
127

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar