Team Fortress Preisgelder steigen

Neuer Riot Client wird für alle Spiele veröffentlicht

In wenigen Wochen wird ein neuer Riot Client veröffentlicht. Nachdem Riot Games bis vor kurzem ihres Namens wegen in den sozialen Medien verspottet wurden, da sie nur das Spiel League of Legends veröffentlicht hatten, konnten sie in den letzten Jahren beweisen, dass sie auch außerhalb des MOBA-Hits, der Riot zu einer großen Marke in der Welt des Online-Gaming gemacht hat, erfolgreiche Spiele produzieren können. Nun werden Spieler bald einen neuen Riot Client nutzen können, um zwischen den verschiedenen Spielen der amerikanischen Firma zu navigieren. Warum das Entwicklerstudio einen neuen Client an den Start bringt, wann der neue Riot Client erscheint und welche Funktionen er haben wird, berichten wir in diesem Artikel.

Warum es Zeit für einen neuen Riot Client war

Wie bereits erklärt wurde, hat Riot Games mittlerweile mehrere Spiele veröffentlicht, die auch alle bereits lebendige und große Communities generiert haben. Dazu zählen das virtuelle Sammelkartenspiel Legends of Runeterra, der strategische Auto-Battler Teamfight Tactics, der charakterbasierte Taktik-Shooter Valorant und vor allem das bekannte MOBA-Phänomen League of Legends, sowie die mobile Version des Spiels, League of Legends: Wild Rift. Der neue Client soll nun ermöglichen, einfach und schnell zum Starten des gewollten Spiels zu kommen und gleichzeitig zu erfahren, was Riot noch zu bieten hat. Der neue Riot Client ist jedoch nicht in jeder Weise völlig neu: Die verschiedenen Spiele haben schon vorher eine Version des Clients verwendet, die optisch an das jeweilige Spiel angepasst war und nur zu diesem Titel verbinden konnte. Durch die neue Version des Riot Clients wird es Fans der Spiele nun möglich sein, einigen Platz auf dem Desktop zu sparen.

Der neue Riot Client kommt, aber wann?

Die neue Version des Riot Client wurde nach Angaben der amerikanischen Entwickler am 20. September 2021 in die Testphase geschickt. Es ist also kein Grund zur Panik, wenn bereits Freunde Zugriff zum neuen Client erhalten haben, während ihr noch mit einem veralteten Design zurechtkommen müsst. Nachdem die Stabilität und Funktionalität gewährleistet ist, wird er allen Spielern von Riot-Titeln am vierten Oktober zugänglich sein. Dabei behält sich Riot Games vor, dieses zweite Datum zu verschieben, falls es in der Testphase, die bereits begonnen hat, noch zu Problemen kommt. Der neue Client wird in jedem Fall automatisch bei jedem installiert, der bereits ein Riot-Spiel auf dem PC hat.

Welche Funktionen bietet der neue Riot Client?

Neben dem bereits beschriebenem Umstand, dass man nun alle Riot Games-Titel in einem Client vereint hat und problemlos und schnell zwischen ihnen navigieren kann, bietet der neue Riot Client auch das automatische Updaten von Spielen an. Die Software Vanguard, mit der Cheating in Valorant vorgebeugt wird, wird mit dem Herunterladen des Riot Client nicht mitinstalliert und kommt weiterhin nur auf den PC, wenn Valorant installiert wird. Weiterhin werden relevante Informationen zum Spiel und interessante Neuigkeiten zu Bereichen wie den eSport-Szenen der jeweiligen Titel angezeigt. Riot kündigte außerdem an, dass zukünftig weitere Funktionen und Updates den Client noch aufwerten werden.

Bei manchen Spielern, vor allem denen, die seit längerer Zeit League of Legends spielen, könnte der neue Riot Client eine sehr willkommene Nachricht sein, die jedoch aus den falschen Gründen positiv aufgenommen wird. Der Ingame-Client in diesem Spiel sorgte nämlich seit langer Zeit mit Bugs, Ladezeiten und schlechter Performance für Ärger bei vielen Spielern. Der neue Riot Client, der hier vorgestellt wird, ist aber keine Erneuerung dieses Clients, sondern eher eine Art Launcher, wie ihn auch Blizzard mit dem Battlenet-Launcher hat. Die alten Clients aller Riot-Titel bleiben also im Zuge der Veröffentlichung dieses Clients unangetastet und League of Legends Fans müssen sich weiter gedulden, bis sie problemlos in den Menüs des Spiels navigieren können. In jedem Fall ist der neue Riot Client ein weiterer Schritt des Entwicklerstudios, der es an Szenegrößen wie Blizzard, die schon seit Jahrzehnten verschiedenste Spiele veröffentlicht haben, annähert.

Anzeige
2

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar