Düstere Zukunft für die H1Z1 eSports Liga.

Keine Preisgelder bei H1Z1-eSports-Liga

Schlechter Start für die offizielle H1Z1-Liga. Wer weiß, ob es nun überhaupt weitergeht.

Schöne Bescherung für Freunde des Battle-Royale-Titels H1Z1: Die offizielle eSports-Liga des Spiels wurde mitten in der ersten Saison beendet. Und das nur sechs Monate nachdem mit dieser überhaupt erst begonnen wurde. Die Ankündigung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem das Free-to-Play-Spiel darum kämpft, am Leben zu bleiben und für das Publikum relevant zu bleiben.

ESPN berichtete vergangenen Samstag, dass die zweite Halbzeit der Liga mit 10 Spielen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt wurde und dass eine zweite Liga-Saison womöglich nicht mehr geplant ist. Alle Teams wurden mit sofortiger Wirkung von ihren Ligaverpflichtungen entbunden. Das ist ein harter Brocken für die Spieler der Teams. Aufgrund organisatorischer Probleme kam es laut ESPN zu verspäteten Zahlungen. Auch Preisgelder und Stipendien wurden versprochen. Leider ist von diesen Geldflüssen nie etwas passiert.

H1Z1 wechselte 2016 von seinem primären Spielmodus in einen Battle-Royale-Modus. Gegenüber Konkurrenten wie PlayerUnknown’s Battlegrounds und Fortnite Battle Royale weist das Game aber deutlich weniger eSports-Spieler und Zuseher auf Twitch auf. Es dürfte nun spannend werden, wie es mit dem Spiel weitergeht.

4

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar