Xbox Game Pass von Microsoft

Game Pass: Bald im Family Abo & mit Ubisoft+?

Der Xbox Game Pass sorgt in letzter Zeit für eine Menge Gesprächsbedarf. Zum einen brodelt die Gerüchteküche zu weiteren Inhalten für den Game Pass. Zum anderen scheint sich ein großer Wunsch vieler Nutzer womöglich bald zu erfüllen. Auf Twitter teaste Phil Spencer an, dass man daran arbeite, ein Abomodell für mehrere Nutzer zu entwickeln.

Game Pass: Teilen bislang kaum möglich

Der Xbox Game Pass bietet umfangreiche Möglichkeiten, mit denen dir nie der Spielenachschub ausgeht. Schaffst du es tatsächlich, jedes Game durchzuzocken, kommen prompt auch schon neue Titel zum Game Pass dazu. Andere Titel verschwinden dagegen. Enthalten sind die Games im Game Pass schließlich meist nur für einen bestimmten Zeitraum, der noch dazu von Spiel zu Spiel unterschiedlich sein kann.

Doch so unbegrenzt die Möglichkeiten des Game Pass – vor allem des Game Pass Ultimate – auch zu sein scheinen, Grenzen gibt es dennoch. Wer sich das Game Pass-Abo mit anderen teilen möchte, guckt weitestgehend in die Röhre.

Anderen Personen steht dein Game Pass-Abo nur in zwei Fällen offen: Entweder, du legst auf deiner Xbox mehrere Profile an und definierst diese Konsole als Heimkonsole. Dann können Familienmitglieder zocken, wenn nicht gerade du vor der Xbox sitzt. Oder aber du legst eine Heimkonsole fest und kannst von einer weiteren Konsole auf das Konto zugreifen. Die Optionen sind also stark eingeschränkt, wenn du deinen Game Pass aktuell mit anderen Nutzern teilen möchtest. Das könnte aber bald Geschichte sein.

Xbox Game Pass Ultimate | 3 Monate Mitgliedschaft...
  • Mit deiner aktiven Abonnement-Mitgliedschaft bei Xbox Game Pass Ultimate kannst du Spiele...
  • Beinhaltet Abonnement für Konsolenspiele mit Xbox Game Pass, Abonnement für PC-Spiele...
  • Es können jeweils maximal 36 Monate Ultimate pro Konto eingelöst werden.
  • Titel und Anzahl der Spiele variieren im Laufe der Zeit und je nach Land.

Game Pass-Abos künftig für Familie & Freunde?

Im Film-, Serien- und Musikstreaming ist es längst üblich, dass die Abos innerhalb eines Haushalts geteilt werden können. Wenn du Abonnent bist und den jeweiligen Dienst gerade nutzt, können Familienmitglieder oder WG-Mitbewohner über das gleiche Abo gleichzeitig auf einem anderen Gerät mit ihrem eigenen Profil schauen oder hören.

Dass dies beim Game Pass nicht möglich ist, nervt viele Kunden, so auch Jeff Binns, der auf Twitter nachhakte, ob man nicht darüber nachgedacht habe, ein Familienmodell für den Game Pass einzurichten, wie es bei Spotify oder Apple Music der Fall ist.

Phil Spencer antwortete darauf, dass man tatsächlich darüber nachgedacht hätte. Dies sei auch etwas, das man gerne umsetzen möchte. Gerade Familien, in denen mehrere Familienmitglieder eine Konsole haben, würde dies helfen.

 

Schnappt sich Microsoft Ubisoft+?

Das ist aber nicht die einzige Meldung, mit der der Game Pass derzeit für Schlagzeilen sorgt. Denn neben den Game Pass Familien-Abos brodelt seit mehreren Tagen die Gerüchteküche um allgemeine Themen zum Xbox Game Pass ganz gewaltig. Entsprechende Gerüchte besagen, dass sich Microsoft den Gaming-Dienst Ubisoft+ einverleiben und diesen ebenfalls in den Game Pass integrieren könnte.

Ubisoft+ ist ein eigenständiger Dienst, der ebenfalls auf ein Abo-Modell setzt und Spielern eine umfangreiche Bibliothek an Games zur Verfügung stellt. Dazu gehören viele Klassiker, aber auch neueste Spiele-Hits wie Watch Dogs: Legion oder Assassin’s Creed: Valhalla.

Dieses Gerücht hört sich beinahe unglaublich an, denn aktuell umfasst Ubisoft+ allein schon über 100 Spiele. Es wirkt aber nicht völlig aus der Luft gegriffen. Vor nicht allzu langer Zeit schnappte sich Microsoft schließlich schon EA Play und fügte den Dienst dem Game Pass-Abo zu.

Die Spiele aus dem ebenfalls eigenständigen Dienst stehen somit also auch Xbox Game Pass-Abonnenten zur Verfügung, ohne, dass diese zusätzlich ein EA Play-Abo abschließen müssten.

Was ist dran an den Gerüchten?

Eine Antwort auf diese offenen Fragen rund um die neuen Game Pass-Abomodelle lässt sich derzeit kaum finden. Einige Branchen-Insider sind sich zumindest dahingehend sicher, dass an den Gerüchten durchaus etwas dran sein könnte. Wenigstens Überlegungen zu dem Schritt, Ubisoft+ dem Game Pass hinzuzufügen, scheinen also durchaus möglich zu sein.

Andererseits scheint die Meldung beinahe unglaublich zu sein. Aber war es die EA Play-Meldung nicht ebenfalls?

Xbox Game Pass von Microsoft - enthält jetzt schon über 100 Spiele

Infos zum Xbox Game Pass

Microsofts Game Pass ist ein Abo, das dir Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek an Spielen liefert. Für 9,99 Euro im Monat kannst du auf der Xbox auf über 100 Konsolenspiele und am PC auf über 100 PC-Spiele zugreifen. Titel verschwinden zwar immer wieder nach mehreren Monaten aus dem Angebot, dafür kommen regelmäßig neue Spiele dazu. Auf Xbox Game Studio-Titel kannst du bereits am Tag der Veröffentlichung zugreifen. Außerdem profitierst du von Mitgliederrabatten und -angeboten.

Wem das noch nicht reicht, der kann sich den Game Pass Ultimate sichern. Dieser schlägt mit 12,99 Euro im Monat zu Buche und bietet zudem die Möglichkeit, Games auf der Konsole, dem PC und auf Mobilgeräten zu spielen. Neben kostenlosen Perks einschließlich In-Game-Inhalten und Partnerangeboten ist für Game Pass Ultimate-Mitglieder Zugriff auf Xbox Live Gold enthalten.

Die Games aus dem EA Play-Angebot stehen Inhabern des Game Pass Ultimate und des Game Pass für PC kostenfrei zur Verfügung.

Xbox Game Pass | 6 Monate Mitgliedschaft | Xbox -...
  • Über 100 Games - Riesige Auswahl an Blockbustern und monatlich neuen Inhalte
  • Neue Exklusivtitel - Spielen Sie neue Xbox Exklusivtitel direkt ab Veröffentlichung und...
  • Wenig zahlen, viel spielen - Lernen Sie jetzt den Xbox Game Pass kennen und erleben Sie so...
  • Erleben Sie ein Vielzahl an Spielen jedes Genres sowie Blockbuster und von Kritikern...
Anzeige
10

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar