Fortnite Impostors: Neuer Among Us-Modus in Fortnite

Fortnite Impostors: Neuer Among Us-Modus in Fortnite

Fortnite ist eines der größten Phänomene im Bereich des Online-Gaming. Der Siegeszug des Spiels wurde bereits auf dieser Seite erklärt. Als Überraschungshit konnte der Battle-Royale-Hit von Epic Games, der 2017 veröffentlicht wurde, einen Mega-Hype auslösen und eine riesige Spielergemeinde generieren. Nun hat das Spiel einen neuen Modus hinzugefügt, der an einen anderen Spielehit der jüngsten Vergangenheit erinnert. In einem Modus, der Among Us sehr ähnelt, können Fortnite-Fans nun auch gemeinsam Aufgaben lösen, taktisch Übeltäter finden oder gegen ihre Mitspieler intrigieren. Das neue Spiel, das mit einem Video angekündigt wurde, heißt Fortnite Impostors.

Wie spielt sich der neue Among Us-Modus in Fortnite?

In Fortnite Impostors können bis zu zehn Spieler zusammen und gegeneinander spielen. Bei dieser Maximalanzahl an Mitspielern gibt es dann acht Agents, die zusammenarbeiten müssen und zwei Impostors. Im deutschen Sprachraum heißt der Modus Fortnite Hochstapler, wobei die Rollen als Agenten und Hochstapler zu bezeichnen sind. Wenn man nur mit den eigenen Freunden Spaß im neuen Modus haben will, kann man ab einer Mindestanzahl von vier Teilnehmern auch spielen. Die Agenten müssen dann jeweils verschiedene Mini-Aufgaben lösen, die an verschiedenen Orten auf der Spielkarte gefunden und ausgeführt werden können. Die Hochstapler haben dagegen die Aufgabe, nacheinander genug Agenten auszuschalten, um die Kontrolle über die Anlage zu gewinnen. Ihnen stehen dabei verschiedene Gadgets zur Verfügung, die Zeit kaufen oder Verwirrung stiften können. Keiner der Mitspieler weiß zu Beginn der Runde, zu welcher der Rollen die anderen Teilnehmer der Partie gehören.

Beide Rollen, in die Spieler zufällig eingeordnet werden, müssen also so schnell wie möglich versuchen, ihr Hauptziel zu erreichen: Das Erfüllen der Aufgaben oder das Eliminieren der Agenten. Die Hochstapler können auch besiegt werden, indem die Agenten alle Spieler zu einer Besprechung versammeln, bei der dann ermittelt werden sollte, welcher Teilnehmer in der Runde hinausgewählt wird. Eine solche Besprechung kann durch das Auffinden eines eliminierten Mitspielers oder die Interaktion mit einem speziellen Pult gestartet werden. Bei diesem Feature ist vor allem eine Fähigkeit gefragt: Kommunikation. Die Agenten, die glauben, Informationen über die Hochstapler zu wissen, müssen taktisch ihre Mitstreiter überzeugen, während die Hochstapler Verdächtigungen abwehren und auf andere Agenten leiten sollten, um der Kontrolle einen Schritt näher zu kommen.

Warum gibt es wegen des neuen Modus Kritik für Epic Games?

Diese Kommunikation mit den Mitspielern, die Dynamik innerhalb der Gruppe und der Wille zu gewinnen werden also bestimmen, ob einzelne Partien den Spielern Spaß bereiten und generell Fortnite Impostors zum Erfolg wird. Diesen Prinzipien folgt auch Among Us. Als die Indie-Entwicklerfirma dieses Spielehits öffentlich verkündete, dass Epic Games, die Entwickler von Fortnite, nicht mit ihnen kommuniziert oder zusammengearbeitet hatten, bevor Impostors angekündigt wurde, waren viele Gamer in den sozialen Medien empört: Man warf Epic Games vor, die meisten Spielmechaniken aus Among Us einfach übernommen und somit nur technisch in die eigene Spielewelt überführt zu haben.

Die Anschuldigungen wurden von einigen Nutzern in sozialen Medien aus dem Grund zurückgewiesen, dass auch Among Us kein völlig neues Spielprinzip zugrunde liegt: Der grobe Spielablauf mit dem zentralen, kommunikativen Hinauswähl-Prozess, zu dem einige kleine Mechaniken kommen, wurde von Innersloth, den Entwicklern, aus dem Partyspiel Mafia, das auch als Werwolf bekannt ist und durch Town of Salem auch schon in Onlinespiel-Form bekannt war, übernommen. Diesem Gegenargument kann wiederum deshalb teilweise widersprochen werden, da Epic Games mit Impostors nicht nur eine andere Version dieser Spieleidee veröffentlich hat, sondern mit den Miniaufgaben und anderen Spieleelementen fast alles übernommen hat, das Innersloth in Among Us eingeführt hat und diesem Titel zum Erfolg verhalf. Schon der Begriff “Impostor”, der durch Among Us auch im Zuge zahlreicher Internet-Memes Bekanntheit erlangte, spricht für diesen Einwand.

Die negative Reaktion von Innersloth kann besonders aus dem Grund gut nachvollzogen werden, weil Fortnite, das mit seiner riesigen Spieleranzahl eine größere Marktmacht ausübt, mit einer grafisch besseren Version des gleichen Spiels die Spieler abwerben könnte.

Anzeige
1

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar