Epic vs. Apple: Fortnite im App Store

Epic Games vs. Apple & Google: Das Fortnite-Desaster nimmt weiter seinen Lauf

Fortnite Season 2 ist raus und viele User können die neuen Inhalte nicht abrufen. Der Streit zwischen Epic Games und Apple & Google steht dem Spielvergnügen im Weg – und nimmt bisweilen kuriose Ausmaße an.

Bis jetzt lässt sich schwer abschätzen, ob Epic Games einfach nur dreist und aufmüpfig ist. Vielleicht ist Epic auch der David, der gegen den Goliath in den Kampf zieht. Fortnite wäre dann der Stein in der Schleuder, der besagtem Goliath – Google und Apple – gegen die Birne knallt. Oder knockt sich Epic selbst aus? In Anbetracht des aktuellen Spielerschwunds und des erneuten Vorstoßes Epics gegen Apple werfen wir einen Blick auf die Chronologie dessen, was zum Siegeszug oder zum Untergang von Epic führen könnte.

Epic Games piekste – Apple & Google reagierten

Anfang August wurde das Aufbegehren von Epic Games gegen Apple und Google bekannt. Was war geschehen? In Fortnite baute Epic ein eigenes Bezahlsystem ein, mit dem In-App-Käufe am App Store von Apple vorbeigeschleust wurden. Apple gefiel dies natürlich gar nicht, denn an den In-App-Käufen, die regulär über den App Store abgewickelt werden sollen, verdient der Apfelkonzern mächtig mit. Provision, die man bei Epic Games offenbar lieber nicht mehr ausschütten wollte. De facto widerspricht das aber den Nutzungsbedingungen des iTunes App Stores, worauf sich Apple beruft.

Auf das von Epic eingesetzte Bezahlsystem im Spiel reagierte aber nicht nur Apple allergisch. Auch von Google erhielt Epic die Quittung: Auf den Rauswurf Fortnites aus dem App Store folgte der Freifahrtschein raus aus dem Google Play Store.

Dass Fortnite nicht länger über den App Store und den Google Play Store erstanden werden kann, trieb zuletzt äußerst kostspielige Blüten. Da das Game nicht mehr regulär auf dem Smartphone installiert werden kann, bietet so manch ein Glücksritter sein iPhone mit Fortnite-Installation für 2.000 Euro oder mehr zum Verkauf an. Von solchen Angeboten kann zwar nur abgeraten werden, aber offenbar hat sich der eine oder andere schon auf ein solches Schnäppchen eingelassen.

Fortnite - Epic Games

Finger weg von der Unreal Engine

Für Epic wäre diese „kleine Rebellion“ beinahe katastrophal ausgegangen. Apple wollte Epic Games nicht nur verbieten, Fortnite über den App Store zu verkaufen. Zudem sollte Epic Games auch der Zugang zu den Entwicklertools entzogen werden – hinsichtlich der Bedeutung der Unreal Engine für die Spieleindustrie eine Katastrophe.

Vorerst darf Epic Games weiterentwickeln. Ein kalifornisches Gericht entschied Ende August, dass das Verbot der Nutzung der Entwicklertools von Apple doch zu weit geht und zudem die ganze Spieleindustrie in eine Katastrophe stürzt. Ganz ausgestanden ist die Sache aber nicht.

Fortnite Kapitel 2: Das passiert auf Apple-Geräten

Lange war überlegt worden, ob Epic Games den Start der neuen Season von Fortnite Kapitel 2 verschiebt. Dem gegenüber stand die Annahme, dass mit Marvel geschlossene Verträge zu Kapitel 2 Epic auf den ursprünglichen Termin festnageln würden. Schließlich will Marvel als Lizenzpartner gewiss, dass Termine eingehalten werden.

Wer darauf tippte, dass Fortnite Kapitel 2 Season 4 wie geplant am 2. September veröffentlicht wird, lag bekanntermaßen richtig. Doch Spieler mit iOS-Geräten müssen auf die neue Season verzichten. Zwar lässt sich eine vorhandene Fortnite-Installation weiterhin spielen. Patches und Updates werden aber aufgrund des Vertragsbruchs mit Apple nicht ausgeliefert.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Epic Games legt nach – und verliert

Mit der Rebellion ist man bei Epic Games noch nicht am Ende. Und ganz allmählich scheint man auch verzweifelt zu sein. Erneut schreiten die Verantwortlichen von Epic Games zur Tat – und treten ans Gericht heran. Laut The Verge argumentiert Epic nun nicht nur mit Rufschädigung. Man habe seit der Entfernung aus dem App Store 60 Prozent der aktiven Spieler auf iOS-Geräten verloren.

Ist die Angabe korrekt, tut das natürlich ordentlich weh, insbesondere in Anbetracht des Starts der neuen Season von Fortnite Kapitel 2.

Kann Epic Games wirklich gewinnen?

Zuletzt erreichte Epic Games nur einen Teilsieg. Den fortwährenden Zugriff auf die Apple-Entwicklertools verdankt Epic lediglich dem Umstand, dass mit dem Entzug des Zugriffs die Unreal Engine in Gefahr wäre. Auf diese bauen zahlreiche Entwickler und entsprechend fällt es dem Gericht schwer, eine ganze Branche für das Fehlverhalten eines einzelnen zu bestrafen.

Die Rückkehr in den App Store konnte Epic Games vor Gericht zuletzt nicht erwirken. Das Gericht geht davon aus, dass die Richtlinien für den App Store bekannt waren und man bewusst dagegen verstoßen hat. Fortnite wieder in den App Store zu implementieren dürfte also nur dann möglich sein, sollte sich Epic Games darauf einlassen, wieder nach den Regeln zu spielen – und Apple die Provision zugestehen.

Fornite Season 3 Patch-Update 13.20 Epic Games

Anzeige
4

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar