Apple Arcade - Apple-Geräte - Abo für Games

Apple Arcade: Für wen lohnt es sich?

Am 19. September 2019 fiel der Startschuss für Apple Arcade. Obwohl der Start des Portals von der Presse begleitet und von den kritischen Augen vieler Gamer beobachtet wurde, blieb der große Hype schon damals gefühlt aus. Inzwischen gerät der Dienst immer wieder und immer mehr in Vergessenheit. Es stellen sich daher um Apple Arcade viele Fragen. Wir gehen in diesem Artikel nach und nach auf die wichtigsten ein.

Was ist Apple Arcade?

Für alle, die mit Apple Arcade noch gar nichts anfangen können, wollen wir auch diese Frage beantworten. Man kann schließlich nicht immer in jeder Richtung auf dem Laufenden sein – und wie eingangs schon geschrieben, ist die Nachrichtenlage um den von vielen ignorierten Dienst recht ruhig.

Apple Arcade ist sozusagen ein Abonnement für Spiele. Was den Reiz für einige ausmachen könnte: Bei den Spielen ist Apple wählerisch. Deshalb kommen nur Games ins Angebot, die auf In-App-Käufe verzichten. Apple sagt dazu, dass man den Gamern Zugang zum vollen Erlebnis bieten wolle, und dazu gehören auch sämtliche Spielfunktionen, Inhalte und zukünftige Updates. Auch Werbeeinblendungen sind in den Games, die via Apple Arcade gespielt werden, tabu. Der Schwerpunkt liegt auf familienfreundlicher Unterhaltung.

Apple Arcade - Sneaky Sasquatch

Was bietet Apple Arcade?

Nach eigener Aussage umfasst Arcade aktuell rund 200 Games im Angebot. Jede Woche kommen neue dazu. Abgespielt werden können die Games auf dem iPhone, dem iPad, dem Mac und via Apple TV.

Zocken kannst du übrigens auch mit dem Controller. Sollte ein Spiel mit dem Controller kompatibel sein, wird dir das direkt angezeigt. Manche Games lassen sich sogar nur per Controller spielen. Spielst du am TV-Gerät, ist es also fast so, als würdest du vor der Konsole sitzen.

Doch was bietet der Dienst überhaupt an Spielen? Natürlich können wir dir hier jetzt nicht rund 200 Titel aufführen, doch umfasst Apple Arcade eine ganze Bandbreite an Optionen. Dabei sind Puzzle, Strategie, Abenteuer, Simulation, Brettspiele, Kartenspiele, Sport und mehr. Zu den Highlights zählen die NBA 2K21 Arcade Edition, Sneaky Sasquatch, Spire Blast, Star Trek: Legends und Samurai Jack.

Apple Arcade - Ballistic Baseball

Wie viel kostet Apple Arcade?

Apple Arcade kostet 4,99 Euro im Monat. Per Familienfreigabe lässt sich das Abo von bis zu fünf Familienmitgliedern nutzen. Der Preis fällt anders aus, wenn du dich für ein Apple One-Abo entscheidest und Tarife kombinierst.

Solltest du ein Apple-Gerät kaufen, erhältst du Apple Arcade übrigens für 3 Monate kostenlose und kannst den Dienst ausführlich testen. Solltest du derzeit keine Anschaffung eines neuen Apple-Geräts planen, kannst du aber auch so kostenlos einen Monat teste. Apple bietet einen kostenfreien Probemonat an. Du musst nur dran denken, rechtzeitig zu kündigen, solltest du dich gegen das Abo entscheiden

Für wen lohnt sich Apple Arcade?

Kommen wir also nur zur Frage, für wen sich das Spiele-Abo überhaupt lohnt. Denn wie du siehst, fehlen viele bekannte Titel. Gerade eSport-Fans und Freunde von Shootern werden bei Apple nicht glücklich werden. Das liegt unter anderem am Saubermann-Image von Apple. Vor Start des Streamingdienstes Apple TV+ gab es ja schon allerhand Diskussionen, was in Filmen und Serien überhaupt gezeigt werden darf. Bei den Games verhält es sich nicht anders. Mit Spielen vom Kaliber Call of Duty, Counter-Strike und Dota solltest du bei Apple Arcade also nicht rechnen.

Insgesamt handelt es sich bei vielen Games in der Bibliothek von Apple Arcade um eher kleinere Feel-Good-Spiele oder Klassiker wie Brett- und Kartenspiele, mit denen man sich zwischendurch mal die Zeit vertreiben kann. Ist das für dich von Interesse, ist Arcade sicherlich ein Abo, über das du mal nachdenken kannst. Zumal es mit 4,99 Euro im Monat relativ kostengünstig ist. Bist du auf der Suche nach den großen, gängigen Titeln, solltest du dich besser bei den üblichen Verdächtigen umschauen und über einen Game Pass oder die Anmeldung auf Plattformen wie PlayStation Network, Steam und Epic Games Store nachdenken, wo sich regelmäßig Schnäppchen schießen lassen.

Apple Arcade - Pac-Man

Fazit zu Apple Arcade

Das Spieleabo findet meist keine bis kaum Beachtung, bietet aber eine umfangreiche Bibliothek mit Spielen. Allerdings handelt es sich hierbei meist um eher gemütliche, traditionelle oder kleiner angelegte Games. Wer auf der Suche nach Shootern, wahrer Action und den großen Titeln ist, ist bei Apple Arcade an der falschen Adresse.

Anzeige
1

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar