Konsolen-Flops - Retro-Gaming - Videospiele

5 epische Konsolen-Flops auf einen Blick

Konsolen-Flops – davon wollen wir so schnell keine mehr! Vor kurzem kündigte Valve das Steam Deck an und sorgte für Begeisterung. Kurz zuvor hatte Nintendo mit der Ankündigung der Nintendo Switch (OLED-Modell) eher weniger Begeisterungsstürme ausgelöst. Wiederum Monate zuvor mussten Konsolenfreunde ganz viel Glück haben, um zum Verkaufsstart oder überhaupt eine PlayStation 5 oder eine Xbox Series X|S in die Finger zu bekommen.

Die beiden Next-Gen-Konsolen gingen weg wie heiße Semmeln, das Interesse am Steam Deck ist so groß, dass viele in mehreren Umfragen angaben, dass sie sich die teuerste Version anschaffen wollen. Bei der Nintendo Switch (OLED-Modell) gaben sich viele dagegen eher zurückhaltend. In den sozialen Netzwerken zeichnete sich der Trend ab, dass das OLED-Modell nur gekauft würde, wenn ohnehin eine Switch-Neuanschaffung anstünde. Wird die Switch als OLED-Modell zum Flop? Aufgrund des allgemein großen Interesses an der Switch scheint das nicht gegeben zu sein – und selbst wenn: Die Geschichte zeigt, dass in der Vergangenheit schon andere Konsolen gefloppt sind. Einige der prominentesten Beispiele wollen wir euch in diesem Beitrag vorstellen.

Atari Jaguar (1993)

Atari mag eine Kultmarke sein. Mit dem Atari Jaguar tat sich das Unternehmen allerdings keinen Gefallen. Allein der äußerst mächtige Controller lässt die Augenbrauen nach oben wandern. Was hatte man sich dabei nur gedacht?

Atari konnte sich mit dem Jaguar nicht an der Konkurrenz messen. Vielleicht hat man sich bei der Veröffentlichung und nach vorangegangenen Konsolenflops auch zu viele Gedanken gemacht, denn die Spiele wurden von einem Kärtchen begleitet, das man zum Spielen über den ohnehin schon klobigen Controller legte. Diese Kärtchen zeigten die Tastenbelegung an. Na ja …

ATARI Jaguar mit 50/60Hz und RGB in neuer...
  • Umgebaute Konsole inkl. Anleitung
  • Neues Netzteil (100…240V, Wahlweise EU/UK/US)
  • 1 Original Controller
  • 1 Original Spielmodul mit Tastaturschablone (Repro)

Apple Pippin (1995)

Ja, auch in Apfelhausen versuchte man sich an einer Konsole. Mit dem Apple Pippin allerdings nicht sehr erfolgreich. Am Ende wurde der Apple Pippin unter dem Namen Atmark von Bandai verkauft und ließ schnell Langeweile aufkommen. Neben Bandai brachte kaum ein anderer Konzern für die Konsole auf den Markt. Bemerkenswerte Titel blieben aus. Da muss man sich über den mangelnden Erfolg auch nicht wundern.

3DO (1993)

Der 3DO stammte aus dem Hause Panasonic – ging also ebenfalls auf einen wahren Tech-Giganten zurück. Doch mit dem Versuch mit dem 3DO den Konsolenmarkt zu erobern, scheiterte man erbärmlich.

Die kompakte Konsole mit handlichem Controller konnte technisch zwar einigermaßen überzeugen, allerdings gab es kaum einen Grund, sich das Gerät anzuschaffen. Die Auswahl an Games war äußerst begrenzt, wenngleich so manch ein interessanter Titel durchaus den Sprung auf den 3DO schaffte.

PlayStation 5-Zubehör vorgestellt

OUYA (2013)

Die OUYA ist ein Bespiel aus der jüngeren Geschichte und hat einen interessanten Hintergrund, denn die Konsole wurde zunächst via Kickstarter finanziert. Per Crowdfunding wurde die OUYA – ein durchaus interessantes Konzept – über die Plattform schnell finanziert und so konnte man auch vermuten, dass ausreichend Interesse generiert wird, um daraus ein langfristiges Modell mit vielen Nachfolgern zu machen. Leider nicht!

Das große Interesse an OUYA blieb anschließend aus und zu wenige Spielehersteller bedachten die Konsole mit Titeln. Entsprechend gab es kaum Kaufanreize für die OUYA, die sogar recht stylisch aussah.

Kinect (2010)

Kinect ist zwar keine eigenständige Konsole und hat eine deutlich andere Geschichte vorzuweisen wie die anderen Beispiele in dieser Liste. Doch in gewisser Weise handelt es sich hierbei ebenfalls um einen Flop. Schon auf der Xbox 360 stand das Kinect-System Benutzern zur Verfügung, die ihre Konsole per Bewegungssteuerung nutzen wollten. Auf der Xbox One kam dann die Sprachsteuerung hinzu. Eine ordentliche Anzahl von Geräten wurde verkauft, bis Datenschutzbedenken aufkamen.

Es wurde bestätigt, dass Kinect Unterhaltungen mithören und die Personen vor der Kamera erkennen kann. Viele fühlten sich beobachtet und hatten das Gefühl, dass Microsoft in ihre Privatsphäre eindringt. Das war das Ende von Kinect. 2017 war Schluss.

Xbox 360 Kinect Sensor
  • Anschlusstechnik:Verkabelt
  • Produkttyp:Bewegungssensor
  • Schnittstelle:USB

Weitere Konsolen-Flops

Beispiele für gescheiterte Konsolen gibt es natürlich noch viele. Sei es der Neo Geo, die PC Engine oder auch ein Handheld wie Nokia N-Gage. Welche Konsole war für dich der größte Flop? Und hast du vielleicht sogar ein anderweitig verschmähtes Modell noch zuhause stehen?

Anzeige
5

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar