Minecraft 5 Dinge Trivia

5 Dinge über Minecraft die ihr nicht wusstet

Bereits seit über 11 Jahren erfreut uns Minecraft mit Spiel und Spaß, sowohl online als auch offline. Nun haben wir passend zum Jubiläum spannende Trivia-Faktren zusammengetragen, die ihr bestimmt nicht wusstet.

Seit über einem Jahrzehnt ist Minecraft aus der Gaming-Szene nicht mehr wegzudenken. Während die erste Alpha-Version noch sehr minimalistisch aufgebaut war, hat sich Minecraft inzwischen zum ultimativen Crafting- und Kombinations-Erlebnis entwickelt. Ganz zu schweigen von riesigen und spektakulären Skulpturen und Objekten, die manche Spieler darin bauen.

Es gibt also weiterhin viel Neues zu entdecken. Doch wir möchten zum 11-jährigen Jubiläum zurückblicken wie alles Begann und euch Einblicke in 5 wichtige Dinge geben, die ihr über Minecraft bestimmt noch nicht wusstet.

Was ihr noch nicht über Minecraft wusstet

1. Kleiner Start, großer Erfolg

Minecraft startete als kleines Schlafzimmerprojekt, das über ein Java-Applet in einem Web-Forum verbreitet wurde. Im Grunde war es eher in Hobby-Projekt als etwas, was als ernsthafte kommerzielle Idee gedacht war. Der Gründer Markus Persson, der in der Gaming-Community auch als Notch bekannt ist, glaubte nicht daran, dass sich das Spiel gut entwickeln würde. Es explodierte jedoch kurz nach dem Hochladen im Forum, als es die Aufmerksamkeit vieler Indie-Gaming-Enthusiasten auf sich zog. Ihnen gefiel vor allem das Baukonzept des Spiels was zu rascher Verbreitung, viralem Social Buzz und Word of Mouth Marketing führte. Diese mächtige Spielmechanik sorgt bis heute für viel Freude unter allen Gamern.

2. Grundlegende Idee als Erfolgsrezept

Es steht außer Frage, dass das durchdachte Konzept des Minens vieler Materialien sowie die Kombination und das Craften dieser zur Beliebtheit des Spiels beigetragen hat. Dabei war ads zunächst alles ganz anders geplant. Die vorkommenden Ressourcen waren in den ersten Alpha-Versionen auf ein Minimum beschränkt. Die Crafting-Möglichkeiten waren auf vergleichsweise wenige beschränkt. Erst mit dem Erfolg des Spiels und dem Beitragen einer sehr motivierten Community kamen viele neue Aspekte ins Spiel, die dazu beigetragen haben, dass Minecraft zu dem wird, was es heute ist. Die Community spielte hier also eine deutlich wichtigere Rolle als bei vielen anderen Titeln.

3. Vom Indie-Studio zum Big Player

2009 wurde Minecraft von Mojang Studios entwickelt. Nachdem es sich rasch hoher Beliebtheiet erfreute wurde es rund 6 Jahre nach dem Launch von Microsoft übernommen. Die Summe dafür betrug 2,5 Milliarden US-Dollar. Das ist selbst für das Jahr 2014 und den immensen Erfolg von Minecraft eine große Summe. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits rund 50 Millionen Mal auf unterschiedlichsten Geräten und Plattformen aktiv.

4. Community als Rückgrat

In Anlehnung an den 2. Punkt dieser 5 Dinge, die ihr nicht über Minecraft wusstet ist anzumerken, dass die Community auch weiterhin eine immens wichtige Rolle spielt. Besonders auf YouTube und Twitch gab und gibt es immer wieder Phasen, wo Minecraft im Gaming-Sektor alle anderen Spiele hinter sich ließ. Laut offiziellen YouTube Statistiken hatte Minecraft eine View-Anzahl von über 100,2 Milliarden Views alleine im Jahr 2019. Das ist für diesen Zeitraum mehr als GTA und Fortnite gemeinsam hatten.

5. Vorreiter für modernes Mobile Gaming

Obwohl es viele nicht für möglich hielten und Mobile Gaming lange Zeit den Ruf von halbherzigem Gaming ertragen musste, hat Minecraft hier einiges grundlegend geändert oder zumindest stark dazu beigetragen. Das Crafting-Game war auf iOS und Android mit Abstand am beliebtesten und erreichte so auch Zielgruppen außerhalb der eigentlich angedachten Audience. Selbst Microsoft dürfte sich durch die Übernahme im Jahr 2014 versprochen haben, die eigene mobile Plattform Windows Phone zu pushen.

Wer hat (nach 11 Jahren) noch immer nicht?

Minecraft gehört zu den prägendsten Spielen unserer Zeit, das steht außer Frage. Wer das Vergnügen noch nicht hatte und sich nun nach 11 Jahren dazu entschließt es auszuprobieren, tut gut daran, sich ein paar Tage, oder besser Wochen, Zeit zu nehmen. Denn der Spaßfaktor ist hoch und die Möglichkeiten sind unendlich.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Anzeige
17

Keine Kommentare vorhanden

Verfasse einen Kommentar